Repression und Verdrängung – Berlin wird hässlich


podcast

Immer mehr Menschen in dieser Stadt verlieren Wohnraum und Existenz wg. profitorientierten Konzernen und Spekulant*innen, während die Repression gegen diejenigen, die das nicht mehr hinnehmen, in letzter Zeit deutlich steigt. In unserer heutigen Sendung berichten wir von Kundgebungen in der Reichenberger Straße sowie dem Kreuzberger Mariannenplatz, die in den vergangenen Tagen stattfanden. Über Repression gegen Cem durch ungereimte Aufhebung von Gewaltenteilung, Verfolgung der Antifaschistin Lina, Zwangsräumungen mit tödlicher Folge, die Notwendligkeit vermehrter Meutereien sowie eine Sportreportage aus der Ratibor 14 können wir hier hören.

Dazu gibt es auch eine aktuelle Kolumne von Mumia Abu-Jamal, der auf die rassistische und tödliche Polizeigewalt in seiner Geburtsstadt Philadelphia eingeht und dabei aufzeigt, wie einzelne Brutalitäten noch Jahrzehnte später Wirkung zeigen wie beim aktuellen Tod von Consuewella Africa.


podcast

---------------------------

Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Blog, Podcasts & Livestream<


0 Antworten auf „Repression und Verdrängung – Berlin wird hässlich“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf × = vierzig