Archiv für April 2020

VVN/BdA: „1000 solidarische Grüße an dich, Mumia, unser Ehrenmitglied“

podcast

Bereits 2002 nahm die VVN/VdA auf ihrem Zusammenschlußkongress von Ost und West den afroamerikanischen Journalisten Mumia Abu-Jamal als Ehrenmitglied auf. Sein Kampf gegen die damals drohende Hinrichtung veranlasste den ehemaligen Resistancekämpfer und VVN Aktivisten Peter Gingold: „Wenn wir Menschen zur Solidarität mit Mumia Abu-Jamal mobilisieren, alarmieren wir sie gegen den Rassismus. Eine Pflicht, die die jüngste deutsche Geschichte uns diktiert.“

Wir sprachen mit Markus, dem Berliner Geschäftsführer der VVB/BdA über Mumia, den Kampf gegen die Todesstrafe und die aktuelle Bedrohung Gefangener durch Covid 19/Corona.

Weitere Informationen zu Mumia, dem Ehrenmitglied der VVB/BdA und beim Bundesweiten FREE MUMIA Netzwerk

podcast

---------------------------

Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Sondersendungen am 1. Mittwoch des Monats um 22 Uhr auf den gleichen Frequenzen – Blog, Podcasts & Livestream<

Covid 19, neoliberale Inkompetenz und Gefangenenwiderstand in den USA und Mexico

podcast

+++ Mumia Abu-Jamal: „Waffen massiver Inkompetenz“ Covid 19 und die Trump Regierung

+++ Mumia Abu-Jamal: „Locked Up and Locked Down“ – Haftbedingungen innerhalb der Masseninhaftierung in den USA und ihre Ursachen bedrohen das Leben vieler Menschen, vor allem Gefangener im Coronazeitalter

+++ Twittersturm und Behördenanruftag für Gefangene am heutigen Mittwoch

+++ Mexico: Folter, Repression und Gefangenenwiderstand – ein Vortrag von den Anti-Knast-Tagen 2019 aus Berlin

podcast

---------------------------

Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Sondersendungen am 1. Mittwoch des Monats um 22 Uhr auf den gleichen Frequenzen – Blog, Podcasts & Livestream<

Leonard Peltier: Repression und indigener Widerstand in den USA

podcast

Der indigener politische Gefangene Leonard Peltier sitzt seit 1976 in den USA in Gefangenschaft. In einem Vortrag auf den Berliner Anti-Knast-Tagen im Oktober 2019 berichtete ein Vertreter des Tokata e.V. über die lang anhaltende Repression gegen Indigene in den USA und Kanada und erklärte die Hintergründe, die zur Inhaftierung Leonard Peltiers führten. Von dort aus schlug er auch einen Bogen zu den aktuellen Anti-Pipeline Protesten Indigener in Nordamerika.

podcast

---------------------------

Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Sondersendungen am 1. Mittwoch des Monats um 22 Uhr auf den gleichen Frequenzen – Blog, Podcasts & Livestream<

Covid 19 und Knast

podcast

Seit dem Ausbruch der Corona Ausgangsbeschränkungen ist das Leben für die meisten Menschen sehr schwierig geworden. Neben der Angst vor Ansteckung und der Sorge um Freund*innen und Verwandte sind fast alle öffentlichen Aktivitäten unmöglich. Behörden schränken Grundrechte so massiv ein, dass der nächste Schritt in eine Diktatur derzeit vorstellbar wird. Mit der Angst spielend überstürzen sich Politiker*innen damit, weitere tiefgreifende Eingriffe in unser Leben in die Diskussion zu werfen. Ob diese Schritte dem medizinischen Schutz der Bevölkerung wirklich dienen, ist den Stichwortgeber*innen dabei genauso unbekannt wie allen anderen, die sich dieses in Konzernmedien anhören oder ansehen müssen.

Dabei ist eines auffällig: so gut wie nie hören oder sehen wir Berichte über Menschen, die zwar mitten unter uns leben, aber aufgrund ihrer Gefangenenschaft gar keine Möglichkeit zum „social distancing“ haben und der Krankheit mehr oder weniger schutzlos ausgeliefert sind.

In der heutigen Sendung beschäftigen wir uns mit Berichten aus Gefängnissen in Deutschland, Italien, Spanien un den USA: dabei geht es um fehlende Gesundheitsversorgung und Ernährung, brutale Gewalt durch Schliesser*innen, Coronaerkrankungen und verantwortungslose Schnellverlegungen aber auch erste erfolgreiche Freilassungen.

Schliesslich runden wir das mit einem Bericht über einen öffentlichen Protest am vergangenen Wochenende in Berlin Kreuzberg ab, bei dem Menschen in großen Abständen und mit Schutzmasken ihre Solidarität mit Geflüchteten, Gefangenen und von Zwangsräumungen in Europa Betroffenen zum Ausdruck gebracht haben.

podcast

---------------------------

Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Sondersendungen am 1. Mittwoch des Monats um 22 Uhr auf den gleichen Frequenzen – Blog, Podcasts & Livestream<