Radio Aktiv Berlin – Sondersendung ‚Mumia Abu-Jamal‘ am 4.März 2020

podcast

MumiaAbu-Jamal ist ein seit 1981 (!) gefangener afroamerikanischer Radiojournalist aus Philadelphia, USA. Er war (und ist) ausgesprochener Kritiker rassistischer Polizeigewalt und wurde 1982 in einm manipulierten und vielfach kritisierten Verfahren zunächst zum Tod und 2011 zu lebenslanger Haft verurteilt. Bis heute ist seine Schuld an dem ihm untergeschobenen Polizistenmord nicht gerichtlich bewiesen. 2018 ordnete ein Kontrollgericht endlich ein neues Revisionsverfahren an, welches vor wenigen Tagen ausgerechnet von dem Gericht gestoppt wurde, welches zuvor überführt wurde, voreingenommen gegen den Journalisten gehandelt zu haben und deshalb dn Grund zur Revision gab.

Seit 2007 haben wir in dieser Sendung regelmässig über Mumia berichtet und auch häufig seine eigenen Radiobeiträge von Prison Radio gespielt. Wir widmen uns daher heute den überraschenden neuen Entwicklungen in diesem Fall mit einer kompletten Sondersendung:

+++ Dokumentation aus der Tageszeit Junge Welt: „Fall eingefroren“

+++ Interview mit Vertreter vom Bundesweiten FREE MUMIA Netzwerk: „Analysen zum gerichtlichen Vorgehen und bundesweite Rundreise von Mumias Verteidigungssprecherin“

+++ dt. übersetzter Kommentar von Noelle Hanrahan von Prison Radio zu den gerichtlichen Vorgängen der vergangenen Woche

+++ Mumia Abu-Jamal: „Sister Marpessa, A Griot Passes“ in dt. Übersetzung

Dazu spielen wir Solidaritässongs aus knapp vier Jahrzehnten Solidaritätsbewegung für den gefangenen Journalisten.

podcast

---------------------------

Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Sondersendungen am 1. Mittwoch des Monats um 22 Uhr auf den gleichen Frequenzen – Blog, Podcasts & Livestream<


0 Antworten auf „Radio Aktiv Berlin – Sondersendung ‚Mumia Abu-Jamal‘ am 4.März 2020“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = fünf