Radio Aktiv Berlin – Schwerpunkt Mietenwahnsinn und Widerstand

podcast

Am 7. September 2019 traffen sich ca. 2500 Menschen auf dem Neuköllner Weisestrassenfest in Solidarität mit dem vom Rausschmiss bedrohten Kneipenkollektiv Syndikat. Neben Bands und Infoständen gab es zahlreiche Redebeiträge, in denen es neben dem durch Pears Global Real Estate Limited in seiner Existenz bedrohten Kollektiv auch um andere Anti-Gentrifizierungskämpfe ging, z.B. die Hermannplatzinitiave, die Neuköllner Kiezversammlung, die Kneipe Schillers, die Meuterei in Kreuzberg, die Hausgemeinschaft Leinestrasse 8, Arkelius Mieter*innen, Café Sabot, die Liebigstr. 34 und andere mehr.

Räumungsprozesse sind bereits für das Syndikat (Di, 29. Oktober 2019) als auch für die Liebigstrasse 34 (15. November 2019) anberaumt. In den nächsten Tagen finden weitere Proteste statt. Als Hintergrund haben wir für einige der Beiträge vom Weisestrassenfest aufbereitet.

Unsere Standardrubriken „Demoticker“ und „Veranstatltungshinweise“ entfallen daher diesmal leider aus Zeitgründen. Wir empfehlen den Stressfaktor. Das gleiche gilt für die Kolumne von Mumia Abu-Jamal, deren Original auf Prison Radio veröffentlicht ist und die dt. Übersetzung in der Tageszeitung Junge Welt.

podcast

---------------------------

Radio Aktiv Berlin – jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats aus dem Studio Ansage (StAn) im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam – Sondersendungen am 1. Mittwoch des Monats um 22 Uhr auf den gleichen Frequenzen – Blog, Podcasts & Livestrea<


0 Antworten auf „Radio Aktiv Berlin – Schwerpunkt Mietenwahnsinn und Widerstand“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × = zweiunddreißig