Berlin: selbstverwaltetes Jugendzentrum Drugstore geräumt – die Potse aber besetzt

podcast

Viele Stunden mit guter Live Musik und kämpferischer Haltung verbrachten heute mehrere hundert Berliner*innen vor den beiden selbstverwalteten Jugendzentren Potse und Drugstore auf der Potsdamerstr. in Schöneberg. Nachdem der Schöneberger Baustadtrat gegen Mittag die Schlüssel des Drugstore entgegen nahm, weigerte sich die Potse aus den Räumen zu gehen und sicherte diese. Aus den Fenstern hängen Transparente gegen Gentrifizierung, Rent24 und in Solidarität mit anderen bedrohten Häusern und Projekten. Die Berliner Polizei war zwar zahlreich vor Ort, wurde aber letztendlich nicht auf die Berliner*innen gehetzt. Wi es dazu kam, wie es jetzt mit dem Drugstore auf der Suche nach neuem Raum und der besetzten Potse weitergeht, könnt ihr in diesem Bericht samt Interview mit einer Pressesprecherin der Projekte hören.

aktuelle Informationen in den Suchmaschine in den Suchmaschinen eures Vertrauens unter den Hashtags #potsebleibt und #drugstore

podcast

-----------------------------

Radio Aktiv Berlin – jeden Mittwoch im Freien Radio – Berlin-Brandenburg von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam
Blog, Podcasts & Livestream


0 Antworten auf „Berlin: selbstverwaltetes Jugendzentrum Drugstore geräumt – die Potse aber besetzt“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben × neun =