#Syndikatbleibt! – Nachbar*innen in Berlin-Neukölln

Die Berlin-Neuköllner Kneipe Syndikat ist seit 33 Jahren fester Bestandteil der lokalen Kiezkultur. Nach dem Verkauf des Hauses Weisestrasse 56 an eine Luxemburger Briefkastenfirma wollen die neuen Eigentümer diese Kneipe zum 1. Januar 2019 rausschmeissen. Anders als leider so häufig in vergleichbaren Fällen haben sich allerdings viele Gäste und Nachbar*innn zusammen geschlossen, um den Erhalt des beliebten Treffpunktes durchzusetzen. Zahlreiche AGs koordinieren sich zusammen mit dem Betreiber*innenkollektiv und stellen sich der Gentrifizierung in dem betroffenen Haus und dem benachbarten Kiez entgegen.

Wir sprachen mit Arlett von der Syndikat Öffentlichkeits-AG, die jeden Samstag auf dem benachbarten Wochenmarkt am Herfurthplatz einen Infostand betreiben. Warum entwickelt sich ausgerechnet an einer Kneipe der Widerstand gegen Aufwertung und Verdrängung? Und was passiert, um die Schliessung des Syndikats abzuwenden?

Weitere Informationen:

Blog
Twitter @syndikat44

-----------------------------

Radio Aktiv Berlin – jeden Mittwoch im Pi Radio Verbund von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam
Blog, Podcasts & Livestream


0 Antworten auf „#Syndikatbleibt! – Nachbar*innen in Berlin-Neukölln“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + zwei =