Knastkundgebung gegen die Auslieferung von Iñigo und Mikel in Berlin

Beitrag hier hören

Am vergangenen Samstag (18.11.2017) kamen trotz kalter und regnerischer Wetterlage knapp 50 Menschen vor die Berliner JVA Moabit, um ihre Solidarität mit den baskischen Gefangenen Iñigo Gulina und Mikel Barrios zu bekunden. Sie protestierten auch gegen die geplante Auslieferung der beiden mach Spanien bzw. Frankreich. Beide sollen sich vor 2006 in einer baskischen Jugendbewegung engagiert haben und wurden deshalb vom spanischen Staat mit schwerer Repression überzogen, im Fall von Mikel sogar mit Folter. Dem hatten sie sich in Folge entzogen und wurden nun Ende Oktober 2017 in Berlin verhaftet, nachdem Spanien und Frankreich europäische Haftbefehle erwirkt hatten. Derzeit sieht es so aus, als ob die deutschen Behörden diese Haftbefehle nicht inhaltlich auf Stichhaltigkeit prüfen werden, sondern sich im Rahmen der EU-Zusammenarbeit zu Handlangern der Repression in Spanien machen, dem aufgrund fehlender Gewaltenteilung zwischen Justiz und Regierung, nachgewiesener Folter vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) sowie ungeklärter Tode in Gefängnissen Verstösse gegen die Menschenrechte angelastet werden.

Radio Aktiv Berlin war mit dem Mikrofon dabei und berichtet in O-Tönen von dieser Kundgebung.


weitere Informationen über Inigo und Mikel

Beitrag hier hören

----------------------

Radio Aktiv Berlinjeden Mittwoch im Pi Radio Verbund von 16 – 17 Uhr auf der 88,4 FM in Berlin und 90,7 FM in Potsdam
Livestream rund um die Uhr
Blog & Podcasts